Auch die Schulen in Sachsenhausen sind von der bundesweiten Schulschließung betroffen, aber das Unterrichten geht weiter! 

Schüler und Lehrer der Grundschule und der MPS stehen im regen Austausch miteinander: Homeschooling ist das neue Schlagwort. Wöchentlich geben die Lehrer Aufgabenpläne und Arbeitsmaterialien   per Mail oder Schulcloud an die Klassen weiter, die Schülerinnen und Schüler arbeiten nun zu Hause  und am Ende der Woche müssen sie zurückmelden , was sie geschafft haben. Natürlich stehen die Lehrer auch zwischenzeitlich für Fragen zur Verfügung. Die bearbeiteten Ergebnisse werden dann später – wenn der Unterricht in der Schule wieder stattfindet  – von den Kollegen  nachgesehen und bewertet. So wird diese Zeit doch noch sinnvoll genutzt.

Natürlich hat das Ganze seine Grenzen, besonders bei den jüngeren Schülern in der Grundschule. Da  können keine neuen Lerninhalte mitgegeben werden, da aufgrund des Alters die Grundlagen für eigenständiges Erarbeiten von Inhalten noch nicht gegeben ist. Es geht um Vertiefen und Anwenden bisher eingeübter Verfahren. Die Kinder sollen möglichst selbstständig arbeiten können. Der Erfolg des Projektes Home-schooling hängt im Grundschulbereich aber noch sehr von den Möglichkeiten in den Familien ab. Nicht in allen Familien stehen PCs oder Drucker zur Verfügung. Nicht allen Eltern ist der Umgang beim Arbeiten am PC oder das Instabileren von Lernsoftware und Lern-Apps geläufig. Wir schnuppern gerade mal in die Zukunft des digitalen Lernens in der Schule! 

Es ist eine sehr herausfordernde  Situation für die ganze Familie in der viele neue Anforderungen unter einen Hut gebracht werden müssen. Der Spagat zwischen Arbeit und neuen Alltag zu Hause verlangt allen viel ab. Viele Grundschulkinder haben noch kleinere Geschwister, die nun auch zu Hause betreut werden, da die Kitas geschlossen sind. Für das Elternteil, das die häusliche Betreuung übernommen hat keine einfache Situation – die einen wollen und sollen spielen, die anderen lernen. 

Bis auf Hausaufgaben – die in der Grundschule ja noch einen geringen Aufwand darstellen – hat das Leben zu Hause nicht viel mit Unterricht zu tun. Jetzt soll Schule zu Hause stattfinden- das wird nicht von allen Kindern gleich gut akzeptiert und die Kreativität der Eltern ist gefordert, die Aufgaben sind verpflichtend. Nach Rückmeldung der Eltern klappt es aber gut, wo sie sich mit ihren  Kinder auf einen geordneten Zeitrahmen für Homeschooling geeinigt haben.

Für viele Eltern ist diese Zeit jetzt aber auch spannend und führt zu neuen Erkenntnissen und Einsichten – So arbeitet mein Kind? So lernt es? So verhält es sich bei Schwierigkeiten? Aber auch: Toll, was mein Kind schon alles alleine kann! 

Wir bedanken uns bei allen für die gute Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung – die vielen positiven Rückmeldungen zeigen: Es klappt! 

Wir wünschen allen Eltern und Kindern Kraft und gute Nerven! Bleiben Sie gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.